Art R-Ray im Städelmuseum

ART X-RAY System im Städelmuseum Frankfurt

»Referenzen

Referenzen

ART X-RAY am Städelmuseum in Frankfurt

Der Film des Städelmuseums gibt Ihnen einen Einblick in die Arbeit der Restaurierungswerkstatt für Gemälde und moderne Skulpturen. In der Anfangssequenz bis 1:25 sehen sie das ART X-RAY System im Einsatz.

Unter den Deutschen Museen zählt das Städel, auch Städelsches Kunstinstitut und städtische Galerie am Museumsufer in Frankfurt am Main, zu den bedeutendsten. Mit einer Sammlung von etwa 3000 Gemälden aus 700 Jahren Kunstgeschichte, mehreren Hundert Skulpturen und Fotografien und einer umfangreichen Präsenzbibliothek mit etwa 10.000 Bänden, weiß das Städel jeden Kunstinteressenten zu beindrucken. So fiel die Wahl zum Museum des Jahres 2012, durch den internationalen Kunstkritikerverband AICA, auf das Städel in Frankfurt.

Stephan Knobloch, Leiter der Restaurierun am StädelmuseumStephan Knobloch ist Leiter der Restaurierung für Gemälde und moderne Skulpturen des ausgezeichneten Museums. Seit 2012 nutzt er bei seinen Arbeiten das ART X-RAY System von NTB:

"In der Bundesrepublik bieten mehere Hochschulen den Studenten der Restaurierung und Konservierung eine außergewöhnliche Grundlage für ihre Projekte. Ein solches Studium bringt heute einen großen handwerklichen Anteil bei der Analyse von Kunstwerken mit sich. So müssen die Studenten u.a. die Holzart von Gemälden und ihren Rahmen, sowie die Beschaffenheit von textilen Bildträgern bestimmen und den Erhaltungszustand eines Kunstwerkes anhand vorgenommener Restaurierungsarbeiten beurteilen können. Entscheidend für den Wert eines Bildes sind vor allem Retuschen und Kittungen, die sich in ihrer Art sehr unterscheiden können.
Durch digitales Röntgen kann das Kunstwerk ein Identifizierungsverfahren durchlaufen: Welcher Künstler hat es geschaffen? Ist es das Original oder gar eine Fälschung? In einigen fällen kann es sich auch um eine Kopie oder ein Schülerwerk handeln. So manches Gemälde verbirgt auch verborgene Werke unter der sichtbaren Farbschicht. Bleihaltige Farben zeichnen sich im Röntgenbild deutlich ab.

In der Praxis ergeben sich durch die Arbeit mit dem ART X-RAY System viele Vorteile:
Durch das digitale Röntgen haben wir umgehend einen Befund. Fehlstellen und andere auffällige Details haben wir sofort vor Augen. Es erspart uns eine Menge Zeit, die wir sonst durch zusätzliche Laborarbeit hätten. Zudem entfallen alle Kosten, die durch chemische Verfahren mit wartungsintensiven Entwicklungsgeräten anfallen würden - Filmmaterial wird immer teurer! Und außerdem freut es mich, dass wir durch ART X-RAY alle Chemikalien zur Entwicklung von Röntgenfilmen aus unserer Arbeit verbannt haben.

Das einfache Design des Systems erlaubt die Bedienung ohne besondere technische Vorkenntnisse. NTB bietet bei der Installation der Anlage eine technische Einführung und ist darüber hinaus für alle Fragen jederzeit erreichbar."

Stephan Knobloch, Leiter der Restaurierung für Gemälde und Skulpturen, Städelmuseum Frankfurt/Main